Menü
Biogas-Verstärker-Arendsee

Erfolgreicher Start

Für die Investorengemeinschaft LSKD in der Altmark (Sachsen-Anhalt) hat BMF HAASE eine äußerst kompakte Variante des Biogas-Verstärkers realisiert. Dabei handelt es sich um eine Ein-Container-Variante, die sich unter anderem auch durch hohe Funktionalität und einen geringen Platzbedarf auszeichnet. Nach erfolgreichem Probebetrieb ist bereits der Normalbetrieb gestartet worden.

Der Biogas-Verstärker (Biogasaufbereitungsanlage = BGAA) von BMF HAASE stellt die modernste Technologie zur Produktion von Biomethan dar. Er arbeitet nach dem Verfahren der organisch-physikalischen Wäsche, das niedrigen Stromverbrauch bei gleichzeitig minimalem Methanverlust ermöglicht. Der Biogas-Verstärker erfüllt die Anforderungen des EEG sowie der GasNZV und hält die Auflagen der TA-Luft ein.

Bei der Anlage im Ortsteil Dessau des Luftkurortes Arendsee handelt es sich um die Baugröße BGV 500, die ein Volumen von 350 bis 500 Nm³/h Rohbiogas aufbereitet und in das Erdgasnetz einspeist. Die innen aufgestellten Komponenten Verdichter, Analysen, Druckluftversorgung und die Schaltanlage sind in einem einzigen Container mit vier separaten Räumen untergebracht worden.

Anfang Dezember 2013 erfolgte die erste Einspeisung, kurze Zeit später ging der Biogas-Verstärker in den Probebetrieb. Nachdem diese Phase ebenfalls erfolgreich gestaltet werden konnte, hat kürzlich der Normalbetrieb begonnen.